Augenoptik Kathmann
Wir nehmen uns viel Zeit für Ihre Augen

Kinderoptometrie

Die Kinderoptometrie beschäftigt sich mit der Ermittlung von Sehproblemen bei Kindern, deren Ursachen und deren Korrektionsmöglichkeiten. Sie ist ein Spezialgebiet in der Augenoptik. Für die Entwicklung eines Kindes ist das Sehen ein besonders bedeutender Sinn, da ca. 80% aller Sinneseindrücke über die Augen aufgenommen werden. Die Sehentwicklung ist ein langer Prozess, der sich über viele Jahre erstreckt. Schon einige Wochen nach der Geburt wird das beidäugige Sehen erlernt und es beginnt die sensible Phase des Binokularsehens. Nicht erlernte Sehfunktionen können für immer verloren gehen und auch später nicht mehr erlernt werden. Erst mit dem zwölften Lebensjahr ist die sensible Phase für die Sehschärfe weitestgehend
abgeschlossen.
Es ist also wichtig, möglichst früh das Sehen augenärztlich untersuchen zu lassen. Danach kann eine umfassende Analyse durch den spezialisierten Augenoptiker erfolgen. Die Tests umfassen eine Zeitdauer von ca. 1 Stunde und schließen folgende Messungen ein: Augenmotorik, Motilität, Akkommodation, Konvergenz, Pupillenverengung,  Pupillenreaktion, Farbensehen, Sehschärfe in Ferne und Nähe, Objektive Refraktionsbestimmung, Subjektive Refraktionsbestimmung, Simultansehen, Stereopsis und dynamische Skiaskopie.

Anzeichen für eine visuelle Wahrnehmungsstörung bei betroffenen Kindern können sein

 

  • Häufiges Auftreten von Kopfschmerzen
  •  Augenreiben, Blinzeln oder Stirnrunzeln
    • Verminderte Konzentrationsfähigkeit
    • Lese-Rechtschreibprobleme
    • Tränende oder brennende Augen beim Lesen oder bei den Hausaufgaben
    • Probleme an der Tafel, Geschriebenes zu erkennen
    • Linien im Heft können nicht gut gehalten werden
    • Häufiges Verrutschen in der Zeile
    • Beim Lesen flimmert die Schrift oder Buchstaben tanzen
    • undeutliche Handschrift Große Lichtempfindlichkeit

Wenn Sie bei Ihrem Kind solche Auffälligkeiten bemerken, vereinbaren Sie einen Termin zurgenauen Überprüfung der Sehfunktionen.Die hierfür erforderlichen Messungen führe ich in meinen Geschäftsräumen durch.Nähere Informationen zum Thema Wahrnehmungsstörungen finden Sie unter www.vfwk.de sowieunter www.ivbs.org/ivbs/Wählen